QR-Codes erstellen und lesen

QR-Codes sind inzwischen allgegenwärtig. Und sie sind praktisch. Damit lassen sich Informationen direkt auf das Smartphone übertragen. An Haltestellen des ÖPNV erfährt man, ob es Verspätungen gibt, von Visitenkarten erspart man sich das Abtippen uvm
.

QR-Codes erstellen

Es gibt reichlich Webseiten, die die Erstellung von QR-Codes anbieten. Die meisten bieten allerdings das Einbinden eines Logos nur kostenpflichtig an. QR Code Monkey erlaubt auch die Erstellung eines QR-Code mit eigenem Logo.
Portable QR-Code Generator ist ein Programm zum Erstellen von QR-Codes, das nicht installiert werden muss, also auch vom USB-Stäbchen lauffähig ist. Als Laufzeitumgebung ist allerdings Java vonnöten, welches auf den meisten Computern installiert sein dürfte. Aus Sicherheitsgründen sollte Java aber im Browser deaktiviert sein, siehe dazu Java vom Rechner verbannen.
Für OpenOffice gibt es die Erweiterung QR-Code generator mit der man QR-Codes in einem Dokument erstellen kann.

QR-Codes lesen

Für Androiden gibt es von Google Googles, das neben QR-Codes auch Dinge uns Sachen identifizieren kann und Informationen dazu findet. So kann man eine Getränkeflasche fotografieren und nachsehen, wo zu welchem Preis in der Nähe das leckere Nass zu kaufen ist.
Das Programm QR Droid Code Scanner kann auch WLAN-Zugangsdaten, die per QR-Code angeboten werden, erkennen und übernehmen.

Linkliste
QR Code Monkey
http://www.qrcode-monkey.de

Ladeliste
Java
Java Runtime Environment (JRE), Download bei heise

Portable QR-Code Generator
Portable QR-Code Generator, Download bei heise

QR-Code generator (OpenOffice-Erweiterung)
http://extensions.openoffice.org/de/node/17653

QR Droid Code Scanner
https://play.google.com/store/apps/details?id=la.droid.qr

Google Goggles
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.unveil