Sysinternals als Laufwerk einbinden

Die Werkzeuge von Sysinternals lassen sich auch als Laufwerk einbinden. In einer Eingabeaufforderung weißt man dem Sysinternals-Server einen Laufwerksbuchstaben, hier S:, zu:

net use s: http://live.sysinternals.com/tools

Komplizierter geht das auch mit dem Kontextmenü der Netzwerkumgebung. Dafür kann man die Verbindung aber auch dauerhaft herstellen: „Netzwerklaufwerk verbinden“, anschließend einen Laufwerksbuchstaben zu den Sysinternals-Werkzeugen http://live.sysinternals.com/tools auswählen und bei Bedarf „Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen“ auswählen.

Im Kontextmenü der Netzwerkumgebung „Netzlaufwerk verbinden“
 auswählen.

Einen Laufwerksbuchstaben zuweisen.
So kann man direkt auf die aktuellsten Programme zugreifen. Möchte man diese im Browser zu laden aufrufen, kann man dort die Webseite http://live.sysinternals.com aufrufen.