Grafik-Grundausstattung

Für Hobby-Grafikbearbeitung braucht man kein Geld auszugeben; zumindest nicht viel. Einige besondere Filter kosten schon ein paar Taler.
Zur grundlegenden Ausstattung gehören ein Bildverwaltungsprogramm, ein Exif-/IPTC-Bearbeitungsprogramm, ein Bildbetrachter und natürlich ein Pixelschubser. Zusätzlich zur Bildbearbeitungsprogrammen kann man auch gerne ein vektororientiertes Zeichenprogramm nutzen, um dort zum Beispiel Bilder mit Vektorzierrat zu aufzuhübschen.

Grafikprogramme
GIMP
Der Klassiker unter der Bildbearbeitungsprogrammen kann auch Photohop-Erweiterungen nutzen und darf auf keinem Rechner fehlen. GIMP gibt es auch als USB-Version.

Inkscape
Das Vektorzeichenprogramm Inkscape verwendet für Grafiken Vektoren, sodass bei einer Vergrößerung keine Artefakte entstehen. Inkscape gibt es auch als portable Version.

IrfanView
Das schnelle Bildbetrachtungsprogramm ist ein sehr guter Ersatz für das wenig überzeugende Bild- und Faxbetrachtungsprogramm von Windows. Grundlegende Bearbeitungsfunktionen und ein rudimentäres Bildverwaltungsprogamm gehören zum Umfang. Durch umfangreiche Erweiterungen kann IrfanView sehr viele Dateiformate lesen und es gibt sogar eine OCR-Erweiterung Kadmos ICR/OCR. IrfanView kann auch mobil eingesetzt werden.

Image Analyzer
Das Programm bietet grundlegende Bildbearbeitungsfunktionen wie Bildgrößenänderung, Farbverbesserungen und Umwandlung in ASCII-Art.

Bildverwaltung
Picasa
Neben den einfachen Bildverwaltungsfunktionen von IrfanView bietet Googles Picasa ein Füllhorn an Funktionen zur Verwaltung auch umfangreicher Bildersammlungen. Die Bildbearbeitungsfunktionen sind bis auf die Entfernung roter Augen wenig hilfreich. Besonders die automatische Gesichtserkennung ist ein Alleinstellungsmerkmal der Software. Google hat die Weiterentwicklung von Picasa im Mai 2016 eingestellt. Man kann die letzte Version 3.9 aber noch bei HeiseChip oder PC Magazin laden.
Eine gute Alternative bietet …

digiKam
Das Open-Source-Programm digiKam ist für Windows, Linux und MacOS erhältlich. Es werden Metadaten in Exif, IPTC und XMP unterstützt. Man kann Geo-Informationen hinzufügen und es gibt eine Gesichtererkennung. Bilder lassen sich direkt auf Cloud-Speicher kopieren oder in sozialen Netzwerken posten.

Spezielle Bearbeitungssoftware, Erweiterungen
Es gibt eine Unmenge an Grafikwerkzeugen, die eine oder wenige Funktionen haben, diese aber häufig besonders gut beherrschen. Manch ein Programm oder eine Erweiterung macht nichts anderes als man auch mit fortgeschrittenen Programmen selber machen könnte, dafür aber keine Handarbeit erfordern, sondern automatisch bestimmte Aufgaben erfüllen. Einige Empfehlungen und Listen findet man unter www.foto-freeware.de oder auf den Heise-Software-Seiten unter Foto & Grafik. Die besonders verbreiteten Erweiterungen für Photoshop lassen sich mit der Erweiterung PSPI für GIMP nutzbar machen.

XnView XnView unterstütz eine Unzahl an Dateiformaten als Bildbetrachter, -Konverter und -Verwalter und geht auch mit Exif-/IPTC-Daten souverän um. Eine kommerzielle Nutzung muss vom Hersteller erlaubt werden. XnView gibt es auch als Version für Windows Mobile.

Inpaint
Inpaint entfernt automatisch ungewünschte Bildinhalte; das Programm war in Version 2.4 kostenlose Beigabe der c't Digitale Fotografie 3/11. Die aktuelle Version 3 kostet ca. 30 $.

Wire Worm
Die Photoshop-Erweiterung Wire Worm entfernt nicht nur störende Kabel aus Bildern, sondern auch größere Objekte. Photoshop-Erweiterungen kann GIMP mit Hilfe des Tools PSPI nutzen.

SmartDeblur
Unscharfe Bilder kann SmartDeblur wieder erkennbar machen.

jpg-Illuminator
Das Werkzeug jpg-Illuminator widmet sich ganz der Belichtungsverbesserung und ist vom USB-Stäbchen auch mobil einsetzbar.

Magix FunPix Maker
Künstlerische Verfremdungen bietet das kostenlose Werkzeug FunPix Maker von Magix. Die Verfremdungen funktionieren wie beim alten Kai's Power GOO.

Foto-Mosaik-Edda
Foto-Mosaiken aus beliebigen Verzeichnissen mit Fotos erstellt Foto-Mosaik-Edda.

AnmanieSMP
Auch AnmanieSMP verschmiert Bilder nach Art von Power GOO.

Opanda PhotoFilter
Das Filterprogramm simuliert mehr als 100 Fotofilter verschiedener Hersteller. Zum Kennenlernen hilf hier nur viel ausprobieren.

Polaroid Dust & Scratch Removal Software
Eingescannte, alte Bilder leiden häufig unter Verschmutzungen und Kratzern. Die sind in der Regel sehr einfach mit dem Heilen-Werkzeug von GIMP in den Griff zu bekommen. Polaroids Dust & Scratch Removal Software möchte das automatisch lösen.

Pola
Den Charme alter Sofortbilder möchte Pola auch digital erzeugen. Das Programm kommt ohne Installation aus, sodass es auch als USB-Version benutzt werden kann.

RIOT - Radical Image Optimization Tool
RIOT erstellt für das Internet optimierte Bilder in den Formaten jpg, gif und png. Vor dem Speichern eines Bildes kann man diverse Einstellungen zur Bildgröße, Farbtiefe, Dateigröße und anderes mehr treffen. Die DLL-Version erweitert das Datei-Menü von GIMP, IrfanView und XNView um die Speicheroption Save for Web with RIOT.

waterMark V2
Wasserzeichen in Bilder kann man mit waterMark V2 sehr einfach auch im Stapelverfahren erstellen.

tintii photo filter
Mit Hilfe von tintii lassen sich Bilder in schwarz-weiß konvertieren, wobei man bestimmte Farben hervorheben kann. Das Programm kostet etwa 17 $ als Einzelprogramm und knapp 4 $ als Photoshop-Plugin.

ascii-pixelhaufen 2008
Der Name ist Programm, denn dieses Grafikwerkzeug erzeugt ASCII-Kunst.

Antimidges
Touristenfreie Bilder erstellt Antimidges aus mehreren Bildern des gleichen Motivs. Die Bilder sollten am besten mit dem Stativ gemacht werden und gleiche Belichtungseinstellungen haben, damit die Software nicht überfordert ist.

Exif-/IPTC-Werkzeuge
Die Nutzung der Exif- und IPTC-Informationen in Bildern ist deswegen besonders nützlich, weil diese auch von Desktopsuchdiensten und Bildverwaltungsprogrammen gelesen werden. Ansonsten würden neben den Zeit–, Kamera- und Belichtungsinformationen wenig Möglichkeiten bestehen auch nach Personen, Orten, bestimmten Veranstaltungen oder Fotografen zu suchen.

AvPicFaceXmpTagger
Die von Picasa verwalteten Gesichter werden von AvPicFaceXmpTagger als IPTC-Daten in Bilder eingetragen. AvPicFaceXmpTagger muss nicht installiert, sondern kann auch als USB-Software verwendet werden.


Ausgabe
PosteRazor
Bilder vergrößern und auf mehrere Seiten verteilen, um Poster zu erstellen macht PosteRazor.

Ladeliste
Antimidges
sourceforge.net/projects/antimidges

ascii-pixelhaufen 2008
ascii-pixelhaufen 2008, Download bei heise

digiKam
https://www.digikam.org

Foto-Mosaik-Edda
Foto-Mosaik, Download bei heise

GIMP
GIMP, Download bei heise

Image Analyzer
Image Analyzer, Download bei heise

Inkscape
Inkscape, Download bei heise

IrfanView
IrfanView, Download bei heise

IrfanView-Erweiterungen
IrfanView PlugIns, Download bei heise

jpg-Illuminator
jpg-Illuminator, Download bei heise

Opanda PhotoFilter
Opanda PhotoFilter, Download bei heise

Picasa
Picasa, Download bei heise

PosteRazor
PosteRazor, Download bei heise

PSPI
PSPI, Download bei heise

RIOT - Radical Image Optimization Tool
RIOT - Radical Image Optimization Tool, Download bei heise

SmartDeblur
smartdeblur.net

waterMark V2
waterMark V2, Download bei heise

Wire Worm
Wire Worm, Download bei heise

XnView
XnView, Download bei heise